Sie sind hier: Startseite > Diakonie > Casa Hogar La Divina Providencia

Casa Hogar La Divina Providencia



Im Juli 1965 adoptierte Madre Inés Valdivia González ihr erstes Kind: es war von seinen Eltern ausgesetzt worden Von dem Moment an wurde es ihre Lebensaufgabe, verlassenen Kindern in der "Casa Hogar La Divina Providencia" im Ort Chicoloapan im Bundesstaat México ein Zuhause zu geben. Heute wohnen dort 235 Menschen, die Mehrheit von ihnen schwer behindert. Die meisten leben von Geburt an in der Casa Hogar. Die Schwerstbehinderten bleiben ihr ganzes Leben, während die, die gar nicht oder nur leicht behindert sind, in späteren Jahren aus dem Heim ausziehen und manchmal sogar eine eigenen Familie gründen und Arbeit finden. Die Mehrheit derer, die heutzutage freiwillig das Heim betreuen, wurde selbst vor vielen Jahren im Heim aufgenommen, hat dort ein Zuhause und in Madre Inés eine Mutter gefunden.

La Divina Providencia erhält keine staatliche Unterstetzung, sondern finanziert sich durch Spenden. Diese kommen überwiegend von armen Gemeinden in der Gegend von Texcoco, wo Madre Inés wegen ihrer Verdienste besonders angesehen ist. Bei diesen Spenden kann es sich um Geld-, aber auch Sachspenden wie Essen, Medikamente oder Kleidung handeln.


Wenn Sie mehr über Casa Hogar La Divina Providencia erfahren möchten:

ladivinaprovidencia.org/
Tel. 0052-55-5852-0390