Glocken

Aktuelles


Pfingsten in der Weltausstellung Reformation

Pfingsten
in der
Weltausstellung
Reformation


Von drei verschiedenen Orten der Erde sind Gruppen aus Partnerkirchen und deutschsprachigen Gemeinden auf Einladung der Abteilung der EKD für Auslandsarbeit und Ökumene gekommen. Eine Woche lang gestalten sie in Wittenberg eine Ausstellung mit kurzen Beiträgen, wo sie von ihrem Land, ihrer Kirche und ihrer Sicht auf die Reformation berichten...

Hier weiterlesen

Fake News vom Erzengel Gabriel

Museum Frieder Burda, Baden-Baden/The Estate of Sigmar Polke/VG Bild-Kunst, Bonn, 2017

Dem großen Alchemisten unter den deutschen Nachkriegskünstlern, Sigmar Polke, war nichts heilig – weder die Kunst noch die frohe Kunde. Dementsprechend ist seine „Verkündigung“ von 1992 beides zugleich: großes Theater und versteckte Kritik. Fangen wir mit dem Theater an. Das Bild erinnert nämlich eher an ein Bühnenbild als an Wandmalerei..

Hier weiterlesen

SUPERHELDEN

.

Die gute Nachricht: Sie sind unter uns! Die schlechte: Sie sind nicht immer so einfach zu erkennen wie Spiderman, der auf dem Bild gerade Mittagspause macht. Nicht jeder Superheld steckt in einem Kostüm, schwingt sich an Spinnenfäden durch die Lüfte und jagt Superschurken...

Hier weiterlesen

Licht, Blume und Schmetterling

Licht,
Blume
und
Schmetterling

Der Glaube an die Auferstehung ist das Fundament des christlichen Glaubens. Nicht Weihnachten und das Kind in der Krippe sind Ausgangspunkt des Christentums, sondern Passion und Ostern....

Hier weiterlesen

Kinderbücher mit Pessach statt Ostern

Foto: Ariella Verlag

Zu Pessach (26.03.-02.04. 2013) will der Ariella Verlag eine Kinder-Haggada herausgeben. In 14 Punkten wird erklärt, wie Pessach richtig zu feiern ist, auf russisch und deutsch.

Hier weiterlesen

Farben der Trauer

Foto: Marc Reusch

Unterschiedlicher kann Totengedenken kaum aussehen: Die deutschsprachige evangelische Gemeinde in Mexiko hat auf ihrem Gemeindegelände einen schlichten Urnenfriedhof angelegt. Mexikaner erinnern sich mit bunten Altären, Lieblingsspeisen und Musik an ihre Verstorbenen. Auf den ersten Blick wirkt ihre Trauerkultur für Europäer befremdlich. Doch Pfarrer Reusch und...

Hier weiterlesen